Barbara Waldkirch "Ihr Herz schlägt für den Stadtteil"

CDU verleiht ersten Bürgertaler an Barbara Waldkirch

03.03.10

Feudenheim: CDU verleiht ersten Bürgertaler an Barbara Waldkirch
"Ihr Herz schlägt für den Stadtteil"


100 Jahre ist es her, dass Feudenheim eingemeindet wurde. Das hat der CDU-Ortsverband zum Anlass genommen, einen Preis zu stiften, mit dem nun jährlich Personen geehrt werden sollen, die sich in besonderem Maße engagieren. In diesem Jahr hat sich die Kommission einstimmig für die Verlegerin Barbara Waldkirch entschieden. Erster Bürgermeister Christian Specht überreichte ihr den "Feudenheimer Bürgertaler" beim zweiten politischen Heringsessen der CDU Feudenheim im Vereinsheim des Mannheimer Hockeyclubs.

Ein buntes Programm hatte der Ortsverband zusammengestellt. Heiderose Karl sang "Ich lade gern mir Gäste ein", Claudius Kranz, CDU-Kreisvorsitzender, nutzte die Gelegenheit, um sich politisch zu äußern: "Die Gemeinde sollte darüber nachdenken, ob sie nicht auch ein Steuerabschaffungsrecht hat", rief er. Franz Barth nahm in der Bütt die Regierenden im Rathaus genauso aufs Korn wie zum Beispiel Bundesaußenminister Guido Westerwelle. Bernhard Kaiser sang Mannemer Lieder und Karl Hoffmann wurde für 30 Jahre CDU-Mitgliedschaft geehrt.

Der Ortsverbandsvorsitzende Alexander Fleck sprach über die Eingemeindung Feudenheims, die eine Vereinigung gleichberechtigter Partner gewesen sei: "Unterm Strich haben wir ein gutes Geschäft gemacht", resümierter er. Den ersten "Feudenheimer Bürgertaler" überreichte Christian Specht einer Frau, die Tradition und Moderne verbinde, wie er erklärte. Verlegerin Barbara Waldkirch, geboren 1957, hat 1992 den traditionsreichen Verlag Waldkirch übernommen. Sie ist Unternehmerin, Mutter dreier Söhne, Vizepräsidentin der IHK Rhein-Neckar und engagiert sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Mit aller Kraft für Feudenheim

Darüber hinaus "schlägt ihr Herz für die Stadt und den Stadtteil", fügte Specht hinzu. Mit der Verlagsbuchhandlung Waldkirch in Feudenheim habe sie ein kulturelles Ausrufezeichen für den Stadtteil gesetzt. Sie habe viel Glück gehabt und viel Unterstützung von ihrer Familie, sagte Waldkirch. "Deshalb bemühe ich mich darum, dass auch die unterstützt werden, die nicht so viel Familie im Hintergrund haben." Und es sei ihr wichtig, sich mit aller Kraft für Feudenheim einzusetzen: "Damit die nächsten 100 Jahre so schön werden wie die vergangenen."

Den gesamten Artikel
aus dem Mannheimer Morgen,
das Bild rechts anklicken.


   

Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Glückwunschkarten

Ausdrucksstarke Postkarten, die für Aufsehen sorgen!

Zum Waldkirch Verlag

Besuchen Sie direkt unseren Verlag mit regionalen Autoren und Bücher mit regionalen Themen.

Newsletter anfordern

Das Aktuellste über alle Veranstaltungen, den Verlag und die Buchhandlung