Anekdoten aus der Pionierzeit

Freilichtbühne: Lesung mit Christa Krieger zur Geschichte

02.07.13

"Weescht noch?" Unter diesem Motto erzählt Christa Krieger, die Vorsitzende der Freilichtbühne, am morgigen Mittwoch, 3. Juli, lustige und dramatische Geschichten aus dem Leben des Gartenstädter Amateurtheatervereins. Die um 19.30 Uhr beginnende Lesung in der Verlagsbuchhandlung Waldkirch in Feudenheim ist eine weitere Veranstaltung zum hundertjährigen Bestehen des "Dramatischen Clubs", des Vorgängervereins der Freilichtbühne.

1913 hatte 16 Freunde in einer Gaststätte in der Alten Frankfurter Straße den "Dramatischen Club Waldhof" gegründet. Der Verein wollte "gute dramatische und musikalische Werke der Bevölkerung übermitteln", wie es damals in der Satzung heißt. Spielte man zunächst im Franziskussaal, wurde 1950 auf einem ehemaligen Schießstand in der Gartenstadt am Rande des Käfertaler Walds mit Hilfe der US-Armee die Freilichtbühne angelegt, 1956 kam das Zimmertheater dazu.

Prominente Gäste

Die bewegte Pionierzeit, die Erfolge, aber auch Probleme, alle seither inszenierten Stücke und ihre Mitwirkenden mit manch hübscher Anekdote, historischen Fotos und Besetzungszettel enthält die Festschrift "100 Jahre Freilichtbühne" auf 156 Seiten, die im Verlag Waldkirch erschienen ist. Mancher Prominente - etwa Joana - schildert darin seine Erlebnisse auf der herrlich im Wald gelegenen Bühne. Aus dieser wunderbaren Fundgrube Mannheimer Amateurtheatergeschichte liest Christa Krieger am morgigen Mittwoch. Auf die Lesung folgen im Herbst noch zwei Matineeveranstaltungen zur Geschichte, die dann im Zimmertheater stattfinden - am Sonntag 15. September und am Sonntag, 6. Oktober, jeweils um 11.30 Uhr. Höhepunkte der Jubiläumsspielzeit sind derzeit das Abendstück "Cabaret" sowie das Kinderstück "Pippi Langstrumpf", die beide hervorragend ankommen.

Inzwischen kamen auch prominente Gratulanten auf die Freilichtbühne. Kulturbürgermeister Michael Grötsch würdigte das Engagement des Amateurtheaterensembles. "Man merkt, mit welchem Herzblut sie dabei sind, dafür ein herzliches Dankeschön im Namen der Stadt", so Grötsch, der zugleich auf die ständige Förderung der Stadt für die Unterhaltung des Geländes hinwies. Von einer "Bereicherung für die Theaterlandschaft von Mannheim und von ganz Baden-Württemberg" sprach Manfred Kern, kulturpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion der Grünen. pwr

Zum Buch 100 Jahre Freilichtbühne 


Zum Originalbericht

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 02.07.2013



   

Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Glückwunschkarten

Ausdrucksstarke Postkarten, die für Aufsehen sorgen!

Zum Waldkirch Verlag

Besuchen Sie direkt unseren Verlag mit regionalen Autoren und Bücher mit regionalen Themen.

Newsletter anfordern

Das Aktuellste über alle Veranstaltungen, den Verlag und die Buchhandlung