Spargelwanderung

Tatort: ein Spargelacker auf Lampertheimer Gemarkung. Tatzeit: zwischen 10 bis 17 Uhr.

29.04.12

Hartmut Kroh (Bootshaus) + Krimiautor Manfred H. Krämer

LAMPERTHEIM/BÜRSTADT (ga). Am 29. April verwöhnt das „kulinarisch-kriminelle“ Erfolgsgespann, Hartmut Kroh vom „Bootshaus“ und der Krimiautor Manfred H. Krämer, die Spargelwanderer mit einem besonderen Gaumen- und Ohrenschmaus. Tatort: ein Spargelacker auf Lampertheimer Gemarkung. Tatzeit: zwischen 10 bis 17 Uhr.

Das Restaurant „Bootshaus“ in der Albrecht-Dürer-Straße 46 ist ein beliebter Ort der Einkehr. Die Wirtsleute Yvonne Lemke und Hartmut Kroh bieten ihren Gästen eine Speisekarte, die durch ihre Abwechslung besticht. Von der Vesperplatte über eine große Schnitzelauswahl bis hin zu saftigen Medaillons und zarten Rumpsteaks ist sowohl für den hungrigen Wanderer als auch für den verwöhnten Gaumen etwas dabei. Frische Produkte aus der Region, eine schonende Zubereitung und der fast gänzliche Verzicht auf Fertigprodukte garantieren dabei beste Qualität. Idyllisch gelegen direkt am Altrhein, mit Blick auf den einzigartigen Riedwald, lädt das Restaurant im gemütlichen Gastraum oder der Sommerterrasse mit bequemen Sitzgelegenheiten zum verweilen und genießen ein. Hier ist der ideale Platz für eine Rast, Feiern aller Art, ein Treffen mit Freunden oder das Feierabend-Bier. Das Küchenteam vom „Bootshaus“ probiert gerne Neues aus. So wurde zum Beispiel vor Jahren der Spargelburger kreiert, der nun von Mitte April bis Mitte Juni im „Bootshaus“ ganz hoch im Kurs steht.

Und auch bei der Spargelwanderung können sich die Gäste voll und ganz auf die Kochkünste von Kroh verlassen: Es gibt karamellisierte Spargel mit Erdbeeren auf Vanillemousse. Weine aus der Region runden dieses einzigartige Geschmackserlebnis perfekt ab.  

Die Krimi-Diner im „Bootshaus“ sind berühmt berüchtigt. Die Kombination „Menü und Lesung“ kommt bei den Gästen bestens an. Am 29. April präsentieren Kroh und Manfred H. Krämer mit Dessert, Kurzlesungen und Autorentalk die Open-Air-Variante. Der hiesige Krimiautor wird zu jeder vollen Stunde aus einem seiner Werke lesen. Auf dem Programm stehen „Kohlemord“, „Die Skorpionin“ und „Spargelmord“. Letzteres, ein rasantes Abenteuer rund um das königliche Gemüse, steht dabei besonders im Mittelpunkt. Dabei gerät das skurrile Ermittlerpärchen Tarzan und Solo in und um Lampertheim in so manche brenzlige Situation. Für die Spargelwanderung kehrt Krämer an den Ort des Geschehens zurück. Vom Lesezelt bis zu der Stelle, wo sich eine der dramatischsten Szenen des Buches abspielt, sind es gerade mal 100 Meter. Wer den 56-Jährigen kennt, der weiß, dass er nicht nur spannende Geschichten schreibt, sondern sie auch ausdrucksstark und fesselnd vorträgt. Anekdoten aus der Recherchearbeit inklusive. Der Büchertisch am 29. April ist durchgehend besetzt, Autogrammwünsche werden gerne erfüllt, die Einladung zum Autorentalk steht. 

Krämer schreibt seit der Schulzeit, seine erste Publikation (1994) war ein Kinderbuch. Zehn Jahre später feierte er mit „Tod im Saukopftunnel“ sein Krimi-Debüt. Seit über 20 Jahren ist der gebürtige Lampertheimer bei einer Mannheimer Spedition im Nahverkehr unterwegs. Im Führerhaus hat er immer einen Notizblock dabei, damit er seine Ideen gleich aufschreiben kann.

Aktuell arbeitet Krämer an seinem achten Buch und hat gemeinsam mit dem Verlag Waldkirch die 1. Deutsche Krimi-Autorenschule ins Leben gerufen.

Nach der Spargelwanderung ist der Dozent am 1., 5. und 6. Mai auf dem Mannheimer Maimarkt zu erleben.

Am 12. Mai macht die Fähre „Frischling“ zu einer Krimi-Kreuzfahrt auf dem Altrhein die Leinen los.   



   

Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Glückwunschkarten

Ausdrucksstarke Postkarten, die für Aufsehen sorgen!

Zum Waldkirch Verlag

Besuchen Sie direkt unseren Verlag mit regionalen Autoren und Bücher mit regionalen Themen.

Newsletter anfordern

Das Aktuellste über alle Veranstaltungen, den Verlag und die Buchhandlung