Gründerinnentag mit IHK Vize-Präsidentin Barbara Waldkirch

Frauen sind im Bereich Existenzgründung auf dem Vormarsch

18.08.07

Gründerinnentag 2007 mit über 130 Teilnehmerinnen

Der Gründerinnentag 2007, der am 6. Juli 2007 in Mannheim vom StarterCenter der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar (IHK) zusammen mit dem Gründerinnenzentrum Mannheim gig7, der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald, dem Technologiepark Heidelberg und dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg ausgerichtet wurde, hatte eine noch bessere Resonanz als in den vergangenen Jahren: Über 130 Teilnehmerinnen nutzten die Gelegenheit, um intensiv Gespräche zu führen und Kontakte zu knüpfen.

Bild: Gastgeberin IHK-Vizepräsidentin Barbara Waldkirch (l.) mit den Referentinnen und Leiterinnen der Workshops.

Die IHK Rhein-Neckar hatte Unternehmerinnen aus der Metropolregion Rhein-Neckar eingeladen. Gerlinde Kreuzinger sprach über "Existenzgründung und Familienorganisation" und Güran Kormaz berichtete von ihren Erfahrungen zu "Marktnischen finden und besetzen". Anschließend brachten die Teilnehmerinnen in Workshops zu den Themen "Ideenfindung", "Businessplan und Finanzierung", "Marketing rund um die Gründung", "Versicherungen" und "Gründung mit familiennahen Diesnstleistungen" sowie beim „Markt der Möglichkeiten“ aktiv ihre Ideen und Fragen ein oder ließen sich beraten. Die Präsentationen stehen unter „Downloads“ als PDF-Dateien zur Verfügung. In der Podiumsdiskussion berichteten Unternehmerinnen aus der Region von ihren Erfahrungen bei der Gründung und Unternehmensführung und standen für Fragen zur Verfügung. Beim abschließenden Imbiss tauschten die Teilnehmerinnen lebhaft Gedanken und Visitenkarten aus.

Beim jährlichen Gründerinnen-Tag, der unter dem Motto "Frauen gründen anders" stattfindet, fanden sie nicht nur Hilfe, sondern konnte erste berufliche Kontakte knüpfen und sich mit anderen Gründerinnen austauschen.

"Frauen ticken anders, sie denken und handeln anders als Männer," begründet Barbara Waldkirch, Vize-Präsidentin der IHK, die Notwendigkeit eines Informationstages nur für Frauen. "Oft findet man bei Frauen keinen riesigen Wachstumsgedanken wie bei Männern, sondern sie wollen möglichst ihren Eigenbedarf decken", betont Waldkirch die unterschiedlichen Ziele der beiden Geschlechter. "Frauen haben ein natürliches Sicherheitsbedürfnis.

Dass Frauen im Bereich Existenzgründung auf dem Vormarsch sind, bestätigt Wolfgang Niopek, Geschäftsführer der IHK: "20 000 Betriebe in der Region werden von Frauen geleitet, deutschlandweit gibt es eine Million Unternehmen, in denen Frauen an der Spitze stehen." Im Vergleich zu den Männern seien sie jedoch in punkto Unternehmensgründung noch immer unterrepräsentiert: Während 13,5 Prozent der Männer selbstständig sind, sind es beim weiblichen Geschlecht nur 8,6 Prozent. Doch die Tendenz ist steigend. "Die Resonanz auf den Gründerinnen-Tag ist enorm", sagt Niopek.



   

Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Glückwunschkarten

Ausdrucksstarke Postkarten, die für Aufsehen sorgen!

Zum Waldkirch Verlag

Besuchen Sie direkt unseren Verlag mit regionalen Autoren und Bücher mit regionalen Themen.

Newsletter anfordern

Das Aktuellste über alle Veranstaltungen, den Verlag und die Buchhandlung