Bitteres Ende - schwieriger Anfang - Hoffnungen

Bitteres Ende - schwieriger Anfang - Hoffnungen

   


Zeitzeugenberichte zu den Jahren 1933 - 1961 Band II

Brigitte Hohlfeld

75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs erinnern sich 83 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die in den Jahren 1933 bis 1961 Kinder oder Jugendliche waren, an das, was ihnen und ihren Familien in dieser Zeit widerfahren ist. Sie waren Flakhelfer, Frontsoldaten und Kriegsgefangene, waren Bombardierung und Zerstörung der Städte ausgesetzt, flüchteten mit ihren Müttern vor der Roten Armee in den Westen Deutschlands, wurden aus ihrer Heimat vertrieben, verloren Väter und Brüder und erlebten den mühsamen Neuanfang nach 1945. Während sich in den Westzonen dank der Truman-Doktrin die Lebensbedingungen allmählich verbesserten, waren in der Sowjetischen Besatzungszone schnell alle gesellschaftlichen und staatlichen Bereiche der Stalinisierung unterworfen, die eine bis zum Bau der Mauer 1961 anhaltende Massenflucht bewirkte. Erst im europäischen Kontext, so wird in vielen Texten deutlich, kann eine Überwindung von extremem Nationalismus gelingen.


Leseprobe

Hardcover, 736 Seiten
Format 17 x 24 cm


ISBN: 978-3-86476-135-5
Jahr: 2020
Preis: 36 Euro



Zur Online-Buchhandlung

Über 450.000 Bücher online bei Waldkirch bestellen

Glückwunschkarten

Ausdrucksstarke Postkarten, die für Aufsehen sorgen!

Zum Waldkirch Verlag

Besuchen Sie direkt unseren Verlag mit regionalen Autoren und Bücher mit regionalen Themen.

Newsletter anfordern

Das Aktuellste über alle Veranstaltungen, den Verlag und die Buchhandlung